Integrale Leibarbeit

Was ist Körperpsychotherapie?

Die Körperpsychotherapie geht davon aus, dass sich Erlebtes nicht nur in Form von speziellen Gedanken und Verhaltensweisen in uns zeigt, sondern sich auch durch spezifische körperliche Blockaden und Atemmuster Ausdruck verschafft.Die Körperpsychotherapie entwickelte sich vor allem durch das Schaffen von Wilhelm Reich, der die Bedeutung des Körpers in der Psychotherapie erkannte, C.G.Jung, der über seine Archetypenlehre, seine Traumdeutungen und seine Spiritualität die Therapie prägte und Stanislav Grof, der über die Atemarbeit tiefe Räume unseres Unbewussten öffnete.In der Therapie werden Gespräch und die Beschäftigung mit Körper und Atem zu einer ganzheitlichen Behandlung integriert. So können Symptome sowohl auf der mental-geistigen, wie auch auf der seelisch-körperlichen Ebene erfasst, erlebt und verarbeitet werden.

Was ist Integrale Leibarbeit, ila?

Integrale Leibarbeit steht für ganzheitliche, individuelle und prozessorientierte körperpsychotherapeutische Arbeit - entwickelt und gelehrt von Jutta Becker, Stuttgart. Atemarbeit, Körperarbeit und Psychotherapie sind die drei Säulen der ila. Körper, Seele und Geist sind einander ergänzende, sich gegenseitig durchdringende Aspekte unseres Menschseins. Von dieser lebendigen Ganzheit des Menschen geht die integrale Leibarbeit aus und will das Wort Leib - übersetzt aus dem Mittelhochdeutschen  (Lip = Leben) - auch als Ausdruck der ganzheitlichen Einheit des Leibes (Lebens) verstanden wissen. Näheres bei Jutta….